Wertermittlung von Abwassernetzen

59,00 €

Info

Autoren: Dr.-Ing. Robert Stein, Dipl.-Ing. Shuan Ghaderi
1. Auflage, Juli 2009
durchgehend farbiger Druck, Paperback
131 S., zahlreiche Abbildungen und Tabellen
ISBN 978-3-9810648-3-4 | Verlag Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH

Inhalt

  • Einleitung
  • Gesetze, Normen und Regelwerke
  • Grundlagen der Wertermittlung
    • Ansatzfähige Kosten für Abwassergebühren
    • Kostenverteilung der Abwasserentsorgung
    • Regelungen bei der Bestimmung kalkulatorischer Kosten
    • Gebührenmaßstäbe
    • Benchmarking bezogen auf die Gebührenhöhe
  • Vorgehensweise bei der Vermögensbewertung
    • Ausgangsbasis für die Vermögensbewertung
    • Bewertungsverfahren
    • Erstbewertung von Haltungen und Schächten
    • Ermittlung der Wiederbeschaffungskosten mittels Monte-Carlo-Simulation
    • Problematik »Kanäle auf der grünen Wiese«
    • Hinweise zur Einführung einer getrennten Gebühr im Mischwassersystem
  • Nutzungsdauer und Abschreibung
    • Mittlere Nutzungsdauern in Regelwerken
    • Ermittlung netz- bzw. leitungsspezifischer Nutzungsdauern nach STATUS-Kanal
    • Anpassung der Abschreibungen bei korrigierten Nutzungsdauern
    • Sonderfall Renovierung
  • Prognose von Netzwert und kalkulatorischen Kosten
    • Auswertung verschiedener Strategievarianten
    • Ganzheitliche Betrachtungen von Entwässerungsnetzen
    • Analyse verschiedener Szenarien
  • Veräußerung des Kanalvermögens
    • Einsatz privater Betreibergesellschaften
    • Verfahren zur Wertermittlung
    • Einflüsse von Netzübertragungen auf die Abwassergebühr
  • Kurzanleitung zur Vorgehensweise bei der Vermögensbewertung
  • Praktische Berechnungsbeispiele
    • Wiederbeschaffungskosten von Haltungen und Schächten
    • Berechnung kalkulatorischer Kosten bei Renovierungsmaßnahmen
  • Kalkulationsschema für Abwassergebühren

Kurzbeschreibung

Die Entwässerungssysteme unserer Städte stellen aufgrund des enormen Bauvolumens einen großen Anteil des kommunalen Anlagevermögens dar. Nur durch eine sachlich fundierte Erfassung und Bewertung dieser langlebigen Anlagen kann eine ordnungsgemäße und regelgerechte Bilanzierung dieser Investitionsgüter in den Haushalten der Kommunen sichergestellt werden. Eine solche belastbare Bilanzierung ist darüber hinaus auch die Grundvoraussetzung für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Entwässerungssysteme im Sinne des existierenden Generationenvertrages, welcher sich aus der Langlebigkeit dieser Systeme ergibt.

Der vorliegende Leitfaden gibt Hilfestellung für eine detaillierte und konsistente Wertermittlung von Entwässerungssystemen. Im Sinne eines zukunftsorientierten Netzmanagements werden über die Erfassung und Bewertung des aktuellen Kanalvermögens hinaus auch Planungsinstrumente zur Prognose der Entwicklung und nachhaltigen Steuerung des Kanalvermögens erläutert, um auch die aktuellen und zukünftigen Investitionen in die Instandhaltung dieser Anlagen im Sinne des Generationenvertrages effizient zu gestalten.

Netzeigentümer und Netzbetreiber erhalten hierdurch einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Facetten des Netzmanagements und der daraus resultierenden kurz- bzw. langfristigen technischen und wirtschaftlichen Folgen. Dabei liegt diesem Leitfaden das Motto zugrunde: "Nur wenn Sie Ihre Kosten und deren Entwicklung kennen, können Sie diese auch steuern."